0621 | 44596656 info@ruhl-consulting.de

Seit unseren ersten Tagen der Begleitung vor über 20 Jahren hat sich im Krankenhaus viel entwickelt, meint Stefan Ruhl. Wir leben in einer Zeit schnellen Wandels. Der macht auch vor Kliniken nicht Halt. Eine Veränderung jagt oft die nächste. Hierarchien und Teams, die sich der Entwicklung versperren, geht dabei der Nachwuchs aus. Die nächsten Generationen entwickeln eigene Vorstellungen. Und Kompromisse sind nicht ihre Sache. Sie sind häufig motiviert, wollen gestalten und einen Beitrag leisten. Leitungen, die bereit sind, an sich selbst und mit ihren Teams zu arbeiten, stellen die Weichen für den Übergang in eine neue Zeit.

Wir stehen den Entscheidern in Kliniken im Wandel mit Rat und Tat zur Seite und begleiten und ermutigen auf dem Weg. So entstehen neues Selbst-Bewusstsein und frisches Leben in der Organisation. Entwicklung von Personal, Teams und Organisation sind die Ansätze, die dabei zueinander kommen (auch wenn Wandel natürlich im Leben nie zu Ende ist). Ihr Vertrauen zu erhalten, mit Ihnen an Ihren wesentlichen Themen zu arbeiten und durch die spannenden Phasen der Entwicklung zu gehen, erfüllt uns mit Freude.

Danke für das Interesse und Vertrauen, das Sie uns schenken.

Meilensteine

 

Unseren Werten folgen – 2. Dekade: Strategie & Umsetzung in der Medizin begleiten

2021 Coaching, Training und Beratung haben sich verändert. Homeoffice wird zum neuen Lebensgefühl.
Das Handelsblatt Research Institute überrascht uns am 20.10. mit der Auszeichnung „TOP Beratung“ im Gesundheitswesen zur „Beratung an der Schnittstelle“. Danke an die netten, unbekannten Fürsprecher!
2020 Das Jahr beginnt mit 180% Auslastung und vielen Highlights. Januar ist unser Monat der Klausurtagungen an den wunderbarsten Locations. Ab März dann steht das Jahr mit Corona unter einem ganz anderen Stern… Wir genießen bewusst jeden Tag, den wir mit dem Kunden in der Klinik wieder vor Ort arbeiten können!
2019 Unser Newsletter überschreitet die Marke von 4.000 Abonnenten. Die Google Suchmaschine rankt unsere Webseite so hoch wie nie zuvor. Wir freuen uns über jede Ihrer persönlichen Rückmeldungen!
2018 In vielen Teamentwicklungen – v.a. in OPs -, Teamcoachings, Teamsupervisionen u. Moderation von Großgruppen können wir unsere Haltung und Know-how in der Komplexität der Kliniklandschaft gezielt einsetzen.
2017

Individuelle Coachings für Chefärzte und Führungsprogramme mit Stefan Ruhl und Elke Eberts bewegen sich auf neuem Rekordniveau an Nachfrage.

2016 Wir erweitern unsere Homepage ruhl-consulting.de um die Plattform krankenhausberater.de, um unsere Impulse zu teilen und mit unseren Kunden und Teilnehmern verbunden zu bleiben. Dazu feiern den Erfolg unserer Trainings und die Begleitung einer Sanierung aus der drohenden Insolvenz heraus in die Zukunftsfähigkeit.
2015 Die Ruhl Consulting AG feiert 15. Betriebsjubiläum. Im Aufsichtsrat übernimmt Dr. Markus Wintterle das Mandat von Ulla Hofmann. Unser Newsletter überschreitet die Zahl von 2.500 Abonnenten.
2014 In einer Sanierung gelingt Ruhl Consulting fokussiert mit den Medizinern, die Ergebnisse über 3 Mio. € zu verbessern. Die Auszeichnung mit dem M&K Award zum OP Management in einer Restrukturierung ehrt uns.
2013 Wir zertifizieren uns nach dem Programm- und Projektmanagement Standard Prince 2. Unser routinierter Umgang mit Komplexität kommt Kliniken bei der Umsetzung von Veränderungen zugute. Der systemische Ansatz in Beratung, Training und Coaching ist unsere bewusste Wahl, Menschen auf dem Weg des Wandels zu begleiten.
2012 Unsere Studie „Veränderungsbarometer 2012/ 2013“ mit Bibliomed und GIT-Verlag zeigt die hohe Relevanz des Wandels in Kliniken. Die Ergebnisse wurden in der Fachwelt diskutiert. Daraus entwickelt sich, dass die vernachlässigte Rolle des mittleren Managements für den Change in Kliniken zentraler Ansatz unserer Arbeit wird.
2011 Der große Restart als Ruhl Consulting. Wir trennen uns von 4 Partnern, die mit ihren Geschäftsbereichen ausscheiden und ein neues Unternehmen gründen. ZeQ AG firmieren wir in Ruhl Consulting AG um. Wir fokussieren uns darauf, Strategie und Umsetzung von Führungskräften in der Veränderung von Kliniken zu begleiten.

 

Großen Visionen folgen 1. Dekade: Aufbau von ZeQ zur führenden QM Beratung in Kliniken

2010 Unser Aufsichtsrat konstituiert sich. Dem Gremium gehören Hr. Professor E. Wille (Vorsitz), Hr. Professor C.-H. Esser und Hr. Professor W. H. Jäckel an. In der Spitze beschäftigen wir nun 30 Mitarbeiter und erreichen rasante Wachstumszahlen. Die Referenzliste umfasst bereits 350 Kliniken.
2009 Die GmbH wird zum 1.1.2009 in die ZeQ AG umgewandelt und von vier Vorständen geleitet. Begleitung medizinischer Fachabteilungen hat sich als Geschäftsfeld der Vorstände Stefan Ruhl und Dr. Elke Eberts etabliert.
2008 Unser erster Newsletter erscheint! Dr. Elke Eberts und Stefan Ruhl leiten ein großangelegtes Pilotprojekt „ProPatient“ an der Charité. Dabei geht es um interprofessionelle Zusammenarbeit auf Station. In der Folge begleiteten wir über 100 Stationskonzepte nach diesem Ansatz.
2007

Projekte stehen zunehmend unter wirtschaftlichem Fokus. Qualität und Wirtschaftlichkeit können nachhaltig nur über Prozesslösungen und strategische Zukunftskonzepte betrachtet werden.

2006 Stefan Ruhl ruft den Management Campus zur Qualifizierung von Führungen ins Leben. Training und Coaching von Führungskräften stellen ein wesentliches Modul in der Umsetzungsbegleitung unserer Projekte dar.
2005 Der Firmensitz wird in repräsentative Räumlichkeiten nach Mannheim verlagert. Nun wird die Schwelle von 10 festangestellten Mitarbeitern erstmals überschritten.
2004 Das Geschäftsfeld weitet sich über Prozesse und Qualität hinaus auf Strategie und Wirtschaftlichkeit von Kliniken aus. Wir erstellen eine Vielzahl von Gutachten für Kliniken auf Basis von Kennzahlen, Benchmarkings, Analysen zu Personalbedarf und Wirtschaftlichkeit mit InEK-Vergleich.
2003 Dr. Elke Eberts und Stefan Ruhl entscheiden sich nach der Geburt des zweiten Kindes, auch beruflich gemeinsame Wege zu gehen. Elke Eberts steigt in Beratung und Training mit ein.
2002 Die GbR wandeln wir zum 1.1. in die ZeQ – Zentrum für europäisches Qualitätsmanagement GmbH um und beschäftigten 4 Berater. Elke Eberts wird mit Bestnoten und Auszeichnung promoviert und übernimmt als jüngste Kollegin eine Professur für BWL und Beratung der FH des Bundes für öffentl. Verwaltung in Mannheim.
2001 Wir ziehen in Büroräume in Heppenheim. EFQM, Din ISO, KTQ, Visitationen, Audits, Qualitätsbericht – wir beleuchten die Prozesse und begleiten das ganze Spektrum von Qualitätsmanagement in Kliniken.
2000/ 1999 Wie ZeQ begann… Elke Eberts und Stefan Ruhl heiraten. Stefan Ruhl startet am 15.11.1999 die Selbständigkeit als Trainer und Berater bei einigen Klinikträgern. Zum 15.3.2000 gründet er die ZeQ – Zentrum für europäisches Qualitätsmanagement GbR. Sohn Manu wird kurz nach der Jahrtausendwende geboren. Der 1. Firmensitz liegt zwischen Babybett und Küchentisch in der Mannheimer Wohnung. Dort basteln wir auch den 1. Webauftritt.

Bildteil: Er besteht aus der Bildmarke „SR“. Als Begleiter von Strategie und Umsetzung haben wir unsere eigene persönliche Handschrift. „SR“ steht zugleich für die Initialen von „Stefan Ruhl“ als Unternehmensgründer wie auch als Akronym für das Claim „Strategy & Realisation“ („Strategie & Realisierung“).

Wortteil: Neben dem Bildteil enthält das Logo einen Wortteil aus Firmierung/ Wortmarke „Ruhl Consulting AG“ und diesem Claim. Das Claim kommuniziert Position und Alleinstellungsmerkmal der Marke, den Markenkern. Unsere Kernkompetenz in der Beratung von Kliniken besteht in der Kombination: Die Strategieberatung liefert nicht nur individuell zugeschnittene Zukunftsstrategien, sondern ist von Beginn an auf die praktische Umsetzung ausgerichtet. Was zählt ist nicht nur ein Bild der Zukunft zu entwerfen, sondern am Ende des Tages reale Ergebnisse zu erreichen. Die gradlinige, serifenfreie Schrift setzt einen Kontrast zur geschwungenen Bildmarke. So wie auch jede Veränderung ihres Spannungsfeldes bedarf. In den klaren Linien der Strategie und den geschwungenen Pfaden der Umsetzung liegt kein Widerspruch, sondern die Praxis erfolgreicher Veränderung.

Leitfarben: Warmes Bordeaux-Rot und dezentes Grau hebt uns von anderen Strategieberatungen ab. Bei aller klarer Sachdiskussion ist uns eine warme Herzlichkeit in Medizin und Management ein wichtiger Wert.

Strategieberater Dipl. Volksw. Stefan Ruhl

Persönliche Daten von Stefan Ruhl

Geburtstag 05.07.1968, in Büdingen (Hessen)
Familienstand verheiratet mit Dr. Elke Eberts, 2 Kinder
Haustiere Hund & Pferd
Hobbies Technikfreak, Familienmensch, Hund, Radfahren,  gute Gespräche
Konfession evangelisch

Berufsstationen von Stefan Ruhl

1999-heute

Vorstand der Klinikberatung Ruhl Consulting AG, Mannheim.

Stefan Ruhl berät Kliniken bei Ihrer Strategie und Umsetzung. Er ist Coach von Entscheidern in Klinken, Moderator von Klausurtagungen, Trainer.

1997-1999 Assistent der Geschäftsführung der Region Thüringen und Sachsen,
Asklepios Kliniken GmbH, Kronberg.
1991-1997 Studium der Volkswirtschaft, Universität Mannheim.
Diplomarbeit: Qualität und Effizienz in der stationären Gesundheitsversorgung bei Prof. Dr. E. Wille.
1989-1991 Verkürzte Ausbildung zum Versicherungskaufmann, R+V Frankfurt.
1989 Abitur, Wolfgang Ernst Gymnasium, Büdingen.

Persönlichkeit und Kompetenzprofil von Stefan Ruhl

visionär, innovativ,
mutig
  • Fähigkeit, Zukunftstrategien zu planen und Zukunft frei zu denken.
  • Gespür für Entwicklungen.
  • Bereitschaft, zu entscheiden und zu handeln und auch in komplexen Situationen, Leistung und Fortschritt zu fördern
analytisch, strategisch,
Erfolgszuversicht gebend
  • Analytische Schärfe, Potenziale zu sehen und zu realisieren.
  • Stärke, mit klaren Linien zu überzeugen und bei Menschen den Blick zu wenden.
  • Fähigkeit, für Menschen motivierende Bilder der Zukunft zu zeichnen und ihnen die Zuversicht geben, den Weg zu gehen.
klar,
integer,
kon-struktiv
  • Verhandlungsstark und beharrlich, eigene Überzeugungen zu vertreten, sich klar positionieren, ohne Offenheit für Besseres zu verlieren.
  • Hohe Authentizität, Integrität, Werte.
  • Konstruktiv, das Leben als Quelle von Möglichkeiten sehend.

Stefan Ruhl

Strategieberater, Trainer, Impulsgeber, Top-Management Coach

Stefan Ruhl ist Profi in der Restrukturierung von Kliniken und medizinischen Abteilungen. Gemeinsam mit den Führungen vor Ort begleitet er Veränderungsprogramme. Die dabei erzielten Erfolge und Qualitätssprünge – z.B. in der Personalbindung – sind herausragend. Bei Entscheidern ist er gefragter Impuls- und Feedbackgeber sowie Moderator großangelegter Klausurtagungen zu strategischen Fragen. Mit seinem Rat und Know-how in medizinischen Kernprozessen ist er gefragter Gesprächspartner bei hochrangigen Entscheidern im deutschen Kliniksektor. Zudem ist Herr Ruhl seit vielen Jahren in Führungsprogrammen im eingespielten Team mit Dr. Elke Eberts ein gefragter Trainer.

Schwerpunktthemen von Stefan Ruhl

  • Begleitung von Klausurtagungen aller Größenordnung in Kliniken
  • Strategie- und Prozessberatungen, Konzeptionen bis in zur Betriebsplanung im Krankenhaus
  • Begleitung von Veränderungsprozessen insb. in Kliniken und medizinischen Fachabteilungen
  • Individualberatung und Coaching von Chefärzten, Geschäftsführungen, Pflegedirektionen
  • Entwicklung von Team- und Zusammenarbeit im OP

Klinikreferenzen von Stefan Ruhl

  • Projektbeschreibungen zu den von Hr. Ruhl verantworteten Projekten finden Sie umfänglich in den Referenzprojekten der Ruhl Consulting AG.
  • Von Hr. Ruhl finden Sie unzählige Veröffentlichungen in unseren Publikationen.

 

    Lieblingszitat

    Führung meint: eine Welt so zu gestalten, dass andere ihr gerne angehören möchten.

    Daniel F. Pinnow

    Persönliche Referenz

    … Hr. Ruhl kam zu mir und ich war nach wenigen Minuten überzeugt, dass wir mit ihm in der Organisationsentwicklung erfolgreich sein werden.
    Prof. Dr. T. Budde, Ärztlicher Direktor Alfried-Krupp-Krankenhaus, Essen, Vorsitzender Medizinische Gesellschaft Essen e.V.

    Umsetzungsbegleiterin Dr. rer. pol. Elke I. Eberts,
    Dipl.-Kffr., Systemischer Coach (zfsb/ SG)

     

    Persönliche Daten

    Geburtstag 23.10.1971, in Bensheim (Hessen)
    Familienstand verheiratet mit Stefan Ruhl, 2 Kinder
    Haustiere Hund & Pferd
    Hobbies Lesen, Reiten, Kunst, Theologie, Menschen, Sport
    Konfession römisch katholisch

     

    Berufsstationen Von Elke Eberts

    2003-heute

    Vorstand der Ruhl Consulting AG, Beraterin, Trainerin, Coach

    2003-2021

    • 2015-2021: Fernstudium Katholische Theologie, Würzburg, daneben
      diverse systemische Fortbildungen bei Dr. Hans Rudi Fischer, Prof. Dr. Fritz B. Simon, Dr. Gunthard Weber, Dr. Gunther Schmidt, Anja Palitza & Olaf Hartke (Zertifizierte Ausbildung Gewaltfreie Kommunikation).
    • 2013-2016: Systemische Beratung und Coaching, zsfb Zentrum für systemische Forschung und Beratung, Heidelberger Schule, Dr. Hans Rudi Fischer, Zertifizierung als systemischer Coach bei der Systemischen Gesellschaft (SG) und dem zsfb.
    • 2012-2013: Zertifizierung zum Projektmanager nach Prince2 (internationaler Best Practice Projektmangement Standard).
    • 2003-2011: Praxis in allen gängigen QM Verfahren in Kliniken (EFQM, KTQ, ProCum Cert, Din EN ISO), Zertifizierung zur DIN EN ISO Auditorin, IRCA.

    2002-2003

    Professur auf Zeit für die öffentliche Verwaltung und Beratung an der FH des Bundes für Öffentliche Verwaltung, Mannheim.

    1996-2002

    Promotion zum Dr. rer. pol., Universität Mannheim bei Prof. Dr. P. Albrecht und Prof. Dr. K. Winckler (1934-2019), Summa cum Laude, Auszeichnung: Dr.-Kurt Hamann Preis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten an der Universität Mannheim. Wiss. Assistentin bei Prof. Dr. K. Winckler.

    1991-1996

    Studium der Betriebswirtschaft, Universität Mannheim.
    Abschluss: Diplom-Kauffrau (Top 10%), 1994-1996 Tutorin.
    1989-1993 Mitarbeit im Familienunternehmen, eberts ENTSORGUNG GmbH, Heppenheim, 100 Mitarbeiter.

    1991

    Abitur, Starkenburg Gymnasium Heppenheim (Top3).

     

    Persönlichkeit und Kompetenzprofil Von Elke Eberts

    team-
    player
    • Integrierend und konsensorientiert.
    • integer, loyal, verlässlich, den Menschen Raum öffnend.
    • Freude an der Zusammenarbeit mit klugen Köpfen.
    entwicklungs-
    orientiert
    • Offenheit und Wissensdrang, hohes inhaltliches Interesse.
    • Interesse an den Menschen und Spaß, die Dinge zusammenzubringen.
    • Gabe, Stärken der Menschen zu erkennen und weiter zur entfalten.
    zielstrebig
    • Schreckt nicht vor große Aufgaben und Ziele zurück und ebnet Wege.
    • Durchhaltevermögen, Dinge auch wenn es schwierig wird, zum guten Ende zu führen.
    • Sieht jedes Tageswerk als ein eigenes Kunstwerk.

     

    Dr. Elke Eberts

    Trainerin, Systemischer Coach (SG), Teamentwicklerin, Umsetzungbegleiterin

    Was Elke Eberts anfasst, macht sie mit Leidenschaft für die Menschen. Ihr Metier ist die Begleitung in Übergängen. Die Arbeit mit Zeit und Raum für Reflexion, Kommunikation und Erweiterung der Perspektiven schafft Resonanz und wirkt. Fr. Dr. Elke Eberts begleitet Teams auf ihrem gemeinsamen Weg. Menschen werden dabei in ihren Rollen gestärkt. Mit ihrer Fähigkeit, Stärken bei Menschen zu beobachten, ihrer Kompetenz in der Prozessbegleitung und konzeptionell in der Ausarbeitung, mit ihrer Art, Dinge vom Blick auf das Ganze bis ins Detail zu betrachten, bringt Fr. Dr. Elke Eberts eine positive Grundstimmung und Tiefe in die Zusammenarbeit ein. Neues Denken und Austausch entstehen. Teams finden Freude daran, Neues entstehen zu lassen.

    Schwerpunktthemen Von Elke Eberts

    • Begleitung in der Veränderung
    • Coaching von Führungskräften und Teams, Frauen in Führung
    • Begleitung in Konflikt- und Veränderungskontexten
    • Moderation von Teamtagen, Teamentwicklung, Teamcoachings, Teaamsupervisionen
    • Konzeptionelle Ausarbeitung aller Art

    Klinikreferenzen Von Elke Eberts

    • Referenzen zu den von Fr. Dr. Eberts begleiteten Führungsprogrammen, Teamentwicklung, Begleitung finden Sie umfänglich in den Referenzprojekten der Ruhl Consulting AG.
    • Von Elke Eberts finden Sie unzählige Veröffentlichungen in unseren Publikationen.

     

     

      Lieblingszitat

      Bilde Dich selbst und dann wirke auf andere durch das, was Du bist.

      Friedrich Wilhelm C. C. F. von Humboldt

      Persönliche Referenz

      … Ihre wertschätzende und inspirierende Art ist es, die begeistert und ermutigt, Veränderungen in die Hand zu nehmen.

      M. Keschke, Pflegedirektion, Ilm-Kreis-Kliniken Arnstadt-Ilmenau

        Unsere Aufsichtsräte

        Sachverständigenrat im Gesundheitswesen a.D.

        Für sein Engagement in der Gesundheitspolitik wurde Professor Eberhard Wille 2009 vom Bundespräsidenten mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. 1983 wurde er in den Wissenschaftlichen Beirat beim Bundesministerium berufen. 1993-2019 war er nahtlos im Sachverständigenrat für die Konzertierte Aktion im Gesundheitswesen bzw. im Nachfolgegremium, dem Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen, 2002-2012 als Vorsitzender. Als Ökonom schätzt er den Austausch mit Ärzten. Auch in der Familie diskutiert er mit Kardiologen, Nephrologen und Chirurgen. Als Aufsichtsratsvorsitzender der Ruhl Consulting AG behält er seit 2010 in strategischen Entscheidungen stets die Belange des wirtschaftlichen Betriebs, die klinischen Perspektiven und die Gesundheitspolitik im Blick.

        Werdegang

        Professor Wille wurde am 15.4.1942 in Berlin geboren. Nach dem Diplom in Bonn promovierte und habilitierte er sich in Mainz und war 1975-2010 Professor für Volkswirtschaftslehre und Finanzwissenschaft an der Universität Mannheim. Stefan Ruhl besuchte als Student die Seminare in der Gesundheitsökonomie bei Professor Wille, wo dessen bis heute anhaltende Begeisterung für den Krankenhausmarkt als wichtigste Dienstleistungsbranche unserer Zeit entstand. Als Emeritus ist Professor Wille in seinen Forschungsschwerpunkten der Gesundheitsökonomie nicht minder aktiv. Er verantwortet diverse Herausgeberschaften, Gutachten und Publikationen und ist gefragter Fachexperte und Vortragsredner in Ausschüssen, Instituten und Fachverbänden.

          Ehrensenator der Universitäten Heidelberg und Mannheim,
          Vorstand der Esser Stiftung

          Prof. Dr. jur. Carl-Heinrich Esser ist Ehrensenator der Universität Heidelberg und Ehrensenator der Universität Mannheim. Seit 2010 verkörpert er als Aufsichtsrat und Integritätsfigur der Ruhl Consulting AG in bester Weise Kompetenz und eine Haltung, auf die sich in Erfolgs- auch in Krisenzeiten fest bauen lässt. Die beiden Universitäten Heidelberg und Mannheim haben Herrn Prof. Dr. Esser zum Ehrensenator ernannt. Mit der von ihm selbst zu Ehren seiner 2009 verstorbenen Frau ins Leben berufenen Karin & Carl-Heinrich Esser Stiftung setzt er Akzente in der Förderung von Kirche, Kultur und Wissenschaft in der Region. Das Netzwerk der ihm verbundenen Menschen geht weit über die Grenzen der Region.

          Werdegang

          Professor Esser wurde am 18.7.1938 in Heidelberg geboren. In Mannheim absolvierte er 1957 am humanistischen Karl-Friedrich-Gymnasium sein Abitur und eine Lehre bei der Deutschen Bank AG. Danach studierte und promovierte er an den Universitäten Mannheim, München, Freiburg und Würzburg Rechts-, Staats- und Wirtschaftswissenschaften. 1968-2003 arbeitete er sich bei der Dresdner Bank vom Trainee in Mannheim, über den Filialdirektor in Heidelberg (1983-1991) empor bis zum Regionaldirektor Südwest (1991-2003). Als Gesicht und Herz der Dresdner Bank ist er im Rhein-Neckar-Dreieck weit über seine Pension hinaus eine Größe. 2003-2011 leitete er als Vorstand die Heinrich-Vetter-Stiftung. Leidenschaftlich füllt er seine privaten Bibliotheken und – wenn es die Zeit erlaubt – liest am liebsten Biographien und Geschichtsbücher.

          Dr. Markus Wintterle, Aufsichtsrat

          Partner der Rechtsanwaltskanzlei Insquare Rechtsanwälte

          Dr. jur. Markus Wintterle begleitet die Ruhl Consulting AG seit 2011 als Rechtsanwalt der Wahl in juristischen Belangen und kennt das Unternehmen wie ein eigenes. Seit 2015 gehört er als Nachfolger von Ulla Hofmann dem Aufsichtsrat an. Bei allen üblichen anwaltlichen Schreiben bis hin zu gerichtlichen Auseinandersetzungen schätzen wir an Hr. Dr. Wintterle, wie er bei aller Intelligenz und Klarheit in der Sache stets einen respektvollen Stil wahrt und wortgewandt, doch – anders als in der Branche üblich – ohne Überheblichkeit und emotionale Verletzungen der anderen Seite auftritt. Mit Herz, Hand und Wort sind sein Motto. Sein lokalpolitisches Interesse führte Dr. Markus Wintterle damit bereits in Speyer zum Vorsitz der SPD Stadtratsfraktion und zur Kandidatur für das Amt des Oberbürgermeisters.

          Werdegang

          Dr. Markus Wintterle wurde am 16.10.1970 in Kandel geboren. Seine ehrenamtliche Aktivität in der evangelischen Jugend- und später Erwachsenenarbeit bis hin zum Zivildienst in einem Behindertenheim sind Spiegel seiner sozialen Kompetenz und christlichen Haltung. Sein Werdegang zum Rechtsanwalt folgte – bei aller Vielfalt der Interessen – einem geradezu „geraden“ Verlauf: 1991-2001 hat er an der Universität Mannheim studiert und promoviert. Er war Stipendiat der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und absolvierte sein Referendariat am OLG Karlsruhe und in Zürich. 2001-2020 war er bei der Rechtsanwaltssozietät Kleiner, bereits ab 2006 als Partner, bevor er die Rechtsanwaltskanzlei Insquare gründete und dort nun seine Wege geht.

          Wirtschaftsredakteurin FAZ a.D.

          Ulla Hofmann war 2011-2015 die erste Frau im Aufsichtsrat der Ruhl Consulting AG. Öffentlichkeitsarbeit war ihr Metier. Mit journalistischer Klarheit hat sie die Neupositionierung des Unternehmens mitgeprägt und die Dinge auf den Punkt gebracht. Ihre Rente will sie nun ganz ihren Kindern und Enkeln widmen. Wir sagen klar und einfach: Danke Frau Hofmann!

          Werdegang

          Geboren am 27.5.1931 begann die Karriere von Ulla Hofmann nach dem Abitur bei der Ludwigshafener „Rheinpfalz“. 1965 baute die zweifache Mutter ihr eigenes Korrespondenzbüro in Mannheim auf. 1975 trat sie in die Wirtschaftsredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ein. Bald bearbeitete sie den Wirtschaftsraum Rhein/ Neckar/ Saar der FAZ und genießt von Politik und Wirtschaft Respekt. Seit ihrer Pension 2001 arbeitet sie als freie Journalistin und in Gremien. Als gebürtige Mannheimerin engagiert sie sich im Ehrenamt für die Belange ihrer Stadt, v.a. für das Nationaltheater. Sie packt die Dinge an – so wie sie im Bild-Interview als Mutter des Regisseurs Nico Hofmann, ein persönliches Stück Vergangenheitsbewältigung zeigt. Seit 2002 ist sie Trägerin des Mannheimer Bloomaulorden

          Was können wir für Sie tun?